Junglandwirteforum

Junglandwirteforum

Das internationale Treffen der Junglandwirtinnen und Junglandwirte

Beim Internationalen Junglandwirteforum kommen 15 bis 20 Junglandwirtinnen und Junglandwirte aus der ganzen Welt im Rahmen des GFFA 2021 zusammen.

Das nicht-öffentliche Junglandwirteforum ist ein fester Bestandteil des GFFA und findet bereits zum 5. Mal statt. Es legt den Grundstein für den vielfältigen Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen den jungen Bäuerinnen und Bauern von allen Kontinenten.

Bei ihrem Treffen tauschen sich die Junglandwirtinnen und Junglandwirte intensiv über ihre Erfahrungen aus und erarbeiteten eine eigene Erklärung zum Thema des GFFA, die ihre Forderungen an die Agrarpolitik enthält. Die Erklärung wird in der Agrarministerkonferenz den anwesenden Agrarministerinnen und Agrarministern vorgestellt.

Die jungen Landwirtinnen und Landwirte stellen eine große Bereicherung für das GFFA dar, da sie ihre Erfahrungen aus ihren eigenen landwirtschaftlichen Betrieben oder der Arbeit in den nationalen Landwirtschaftsverbänden aktiv einbringen können. Sie sind die maßgeblichen Gestalterinnen und Gestalter der weltweiten Lebensmittelversorgung von morgen. Das Junglandwirteforum und das GFFA bietet ihnen daher die Möglichkeit, sich auf internationaler Ebene Gehör zu verschaffen.

Die Auswahl der jungen Leute erfolgt gemeinsam mit dem Weltbauernverband (WFO). Sobald die Teilnehmerinnen und Teilnehmer feststehen, werden sie hier vorgestellt.

Diese Veranstaltung wendet sich ausschließlich an geladene Junglandwirtinnen und Junglandwirte und ist daher nicht öffentlich.

Ergebnisse

Impressionen des Junglandwirteforums 2020

Seite empfehlen