16. GFFA 17. – 20. Januar 2024 in Berlin

Ernährungssysteme der Zukunft: Gemeinsam für eine Welt ohne Hunger

Aktivierung erforderlich

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Ihre Daten an Youtube übermittelt werden.

Beim GFFA 2024 tauschten sich rund 2.000 internationale Gäste in 16 Expert Panels, 2 High Level Panels und einer High Level Debate sowie dem Innovationsforum über die Ernährungssysteme der Zukunft und einer engeren Zusammenarbeit auf globaler Ebene ausgetauscht, um die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 noch zu erreichen und das Menschenrecht auf Nahrung umzusetzen.

GFFA 2024 Familienfoto / Family Photo

Die High Level Debate wurde erstmalig gemeinsam vom Bundeministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) ausgerichtet. Unter dem Titel „Ernährung, Klima und Sicherheit: Gemeinsam für eine sichere Zukunft“ nahmen u.a. Bundeslandwirtschaftsminister Özdemir, die Kommissarin der Afrikanischen Union (AU) Josefa Sacko und Janet Maro, Geschäftsführerin von Sustainable Agriculture Tanzania (SAT) teil, die von Dr. Michael Werz von der MSC moderiert wurde. Mehr Informationen zur High Level Debate finden Sie hier.

Der politische Höhepunkt war die 16. Berliner Agrarministerkonferenz, an der 61 Agrarministerinnen und -minister aus aller Welt sowie 12 hochrangige Vertreterinnen und Vertreter Internationaler Organisationen teilnahmen. In ihrer Abschlusserklärung verpflichteten sich die Ministerinnen und Minister, den Pfad der notwendigen Transformation hin zu nachhaltigen und damit widerstandsfähigen Landwirtschafts- und Ernährungssystemen weiterzugehen und unterstrichen, dass nur so das Recht auf angemessene Nahrung für alle Menschen umgesetzt werden kann. Sie erkannten an, dass die Welt durch die Klima- und Biodiversitätskrise ins Wanken geraten ist und sagten zu, landwirtschaftliche Verfahren und Technologien zu fördern, die eine nachhaltige Lebensmittelherstellung stärken. Zudem machten sie klar, dass der völkerrechtswidrige russische Angriffskrieg gegen die Ukraine den Hunger in der Welt drastisch erhöht hat.

Diesjährige Rednerinnen und Redner sind unter anderem ...

Cem Özdemir

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
(Minister)

João Tiago Carapau

SIMAB - Sociedade Instaladora de Mercados Abastecedores
(Geschäftsführer)

Sigrid Müller

WEP
(Stellvertretende Direktorin des WEP-Büros Berlin, WEP)

Josefa Sacko

African Union
(Commissioner for Agriculture, Rural Development, Blue Economy and Sustainable Environment)

Heike Leitschuh

Autorin, Moderatorin und Beraterin für Nachhaltige Entwicklung

Adolfo Villafiorita

Shair.Tech
(Mitbegründer)

Leonard Mizzi

European Commission
(Referatsleiter Nachhaltige Agrar- und Lebensmittelsysteme und Fischerei)

Paulo Teixeira

Brazil
(Minister for Rural Development and Family Farming)