logo iyff square-en

Internationale
Grüne Woche 2015

Logo_IGW_farbig

 

DOWNLOAD

ERGEBNISBROSCHÜRE DES GFFA 2014

 

LINKS

www.bmel.de
BMEL Welternährung

Wachsende Nachfrage nach Nahrung, Rohstoffen und Energie: Chancen für die Landwirtschaft, Herausforderungen für die Ernährungssicherung?

 

15. – 17. Januar 2015, Berlin

 

Wofür steht eine nachhaltige, ressourcenschonende und klimagerechte Landwirtschaft der Zukunft? Eine einfache Antwort hierauf gibt es nicht. Landwirtschaft ist längst über ihre Rolle als Lieferant von Nahrungs- und Futtermitteln hinausgewachsen. Aufgrund der begrenzten fossilen Rohstoffe und der Notwendigkeit, mit den knappen Ressourcen effizient zu wirtschaften, steigt die Nachfrage nach nachwachsenden Rohstoffen für die technische Nutzung und Energiegewinnung. Damit werden neue Ansprüche an die Land-und Forstwirtschaft gestellt. Zahlreiche Länder haben erkannt, dass der Wandel zu einer auf erneuerbaren Ressourcen basierenden rohstoffeffizienten Wirtschaft neue Trends setzt, Chancen und Potentiale eröffnet, aber auch Herausforderungen stellt. Bioökonomie – die biobasierte Wirtschaft wird von vielen Ländern unterstützt.

Diese Entwicklung eröffnet insbesondere der Landwirtschaft Chancen auf neue Absatz- und Einkommensmöglichkeiten. Durch eine biobasierte Wirtschaft können in ländlichen Räumen Arbeitsplätze entstehen oder gesichert und wirtschaftliches Wachstum generiert werden.

Zugleich ergeben sich für die Agrarpolitik aber auch weitreichende Fragen im Hinblick auf die Rahmenbedingungen und die Zukunft der Landwirtschaft: Wie kann die Agrarproduktion in nachhaltiger Weise gesteigert werden, um die verstärkte Nachfrage nach alternativen Nutzungs-möglichkeiten zu decken? Wie kann den unterschiedlichen Anforderungen an eine nachhaltige Landwirtschaft entsprochen werden; welche Instrumente sind dafür notwendig? Wie kann vor allem der Vorrang der Nahrungsmittelerzeugung gesichert werden? Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft fordern zu diesen Fragen eine länderübergreifende politische Diskussion. Insbesondere die Diskussion, wie der Ernährungssicherung Vorrang gegeben werden kann, stellt uns vor die Aufgabe, neue Ansätze für eine kohärente Agrarpolitik zu finden. Das GFFA 2015 bringt internationale Schlüsselakteure aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen und ist daher ein exzellenter Rahmen für diese internationale Zukunftsdebatte über Chancen, Potentiale und Herausforderungen einer biobasierten Agrarwirtschaft unter der Prämisse der Ernährungssicherung.

 

 
 
Bild Ergebnisbroschüre DE
Ergebnisbroschüre des GFFA 2014