GFFA GlobusGFFA Logo

Rückblick auf das GFFA 2013

GFFA 2013 – Die wichtigsten Ereignisse im Überblick

Auf dem 5.  Global Forum for Food and Agriculture vom 17. bis zum 19. Januar 2013 vereinigten sich Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zum entschlossenen Kampf gegen den Hunger und forderten eine deutliche Steigerung der Investitionen in die Land- und Ernährungswirtschaft, besonders in Entwicklungsländern. Die teilnehmenden Staaten, die insgesamt knapp fünf Milliarden Einwohner und damit etwa 70 Prozent der Weltbevölkerung repräsentieren, betonten im Abschlusskommuniqué des Agrarministergipfels die besondere Bedeutung von verantwortungsvollen öffentlichen und privaten Investitionen in die Landwirtschaft.

Dokumentarfilm

Einspielfilm zum Auftakt des Internationalen GFFA Podiums

Berliner Agrarministergipfels 2013

Auf dem 5. Berliner Agrarministergipfel bekannten sich Ministerinnen und Minister aus rund 80 Staaten der Welt zum entschlossenen Kampf gegen den Hunger und forderten eine deutliche Steigerung der Investitionen in die Land- und Ernährungswirtschaft, besonders in Entwicklungsländern.

© BMEL / Luca Abbiento

Berliner Agrarministergipfel 2013:
Abschlusskommunique Teilnehmerländer Hintergrundpapier

Internationales GFFA Podium 2013

Hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Zivilgesellschaft diskutierten auf dem Internationalen GFFA Podium über verantwortliche Investitionen in die Landwirtschaft.

© BMEL / Luca Abbiento

Seite empfehlen