GFFA GlobusGFFA Logo

Fachpodium 16

Klimaresiliente Ernährungssysteme: Beitrag der Neuen Züchtungstechniken – global und in Europa

Grain Club/Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie (OVID)

Zeit: Freitag, 22. Januar 2021, 08:00 – 09:00 Uhr
Sprachen: Deutsch, Englisch

Podiumsgäste werden bald bekannt gegeben

 

Der Grain Club und die Verbände der Agrar- und Ernährungswirtschaft setzen sich zum Ziel, die Bedeutung der neuen Pflanzenzüchtungstechniken (NZT) für klimaresiliente Ernährungssysteme aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten und in Interaktion mit dem Publikum zu diskutieren. Die landwirtschaftliche Produktivität ist weltweit durch steigende Anforderungen an den Klimaschutz gefordert, schwankende Ernteergebnisse infolge des Klimawandels stellen die Landwirtschaft vor große Herausforderungen und erfordern effiziente und zugleich gesellschaftlich bzw. politisch vertretbare Anpassungsmaßnahmen. Widerstandsfähige Pflanzensorten, erzeugt mit Hilfe von innovativen Techniken wie dem Genome Editing, können klimabedingte Ertragsrisiken mindern und zur weltweiten Versorgungssicherheit beitragen. Der internationale Agrarhandel kann dabei lokale Engpässe ausgleichen und klimatisch bedingte Standortvorteile für den Anbau bestimmter Nahrungsmittel ausnutzen.

Schlüsselthemen:
Hürden für eine vorteilhafte Nutzung der NZT, welche sich aus dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 25. Juli 2018 in der EU ergeben;
Auswirkungen des Urteils auf den internationalen Agrarhandel und die Versorgungssicherheit in Europa und in der Welt.

Seite empfehlen