GFFA GlobusGFFA Logo

Fachpodium 12

Förderung der drei Säulen der Nachhaltigkeit durch Gesundheit und Wohl der Nutztiere: Eine Überprüfung der Faktenlage

Bundesverband für Tiergesundheit e.V., HealthforAnimals und AnimalhealthEurope

Zeit: Donnerstag, 21. Januar 2021, 13:00 – 14:00 Uhr
Sprachen: Englisch, Deutsch

Podiumsgäste werden bald bekannt gegeben

 

Eine gute Tiergesundheit ist für das Wohl und den Schutz der Tiere ebnso wie für den Schutz der öffentlichen Gesundheit und eine intakte Umwelt wichtig. Ein fundiertes Managment der Nutztierbestände kann Treibhausgasemissionen verringern und erfordert weniger natürliche Ressourcen wie Futter und Wasser. Lebensmittelverluste können vermieden werden. Das Expertengremium wird analysieren, wie die Verbesserung der Gesundheit und des Wohlergehens von Nutztieren die wirtschaftliche, soziale und ökologische Nachhaltigkeit fördern kann. Diese drei „Nachhaltigkeitssäulen“, wie sie von der Brundtland-Kommission der Vereinten Nationen in den 1980er Jahren festgelegt wurden, bilden die Grundlage für das Bestreben, die Ziele für nachhaltige Entwicklung bis 2030 zu erreichen.

Die Expertenpräsentationen werden nach dem Modell „Statement – Evidence – Action“ erstellt: Am Anfang steht eine einfachen Zweckerklärung ( z.B. Gute Tiergesundheit bedeutet mehr Einkommen für Landwirte). Die Experten werden diese Aussage dann durch eindeutige Recherchen, Beweise und Daten begründen, um nachfolgend potenzielle Maßnahmen zur Umsetzutng der Ziele für politischen Entscheidungsträger anbieten.

Ziel des Fachpodiuims ist es, von allgemeinen Aussagen zur Analyse von Daten für die Entwicklung nationaler Aktionspläne für eine messbare Verbesserung der Nachhaltigkeit überzugehen. So kann die Erreichung der SDGs unterstützt und ein widerstandsfähigeres globales Nahrungsmittelsystem aufgebaut werden.

Seite empfehlen