Fachpodium 10

Das Recht auf Nahrung umsetzen! – Mit Agrarökologie, klimaresilienter Landwirtschaft und One-Health

                 

Forum Umwelt und Entwicklung, INKOTA Netzwerk, Agrarkoordination e.V, Welttierschutzstiftung, Brot für die Welt

Zeit: Mittwoch, 20. Januar 2021, 17:00 – 18:00 Uhr, anschließender Deep Dive 18:00 – 18:30 Uhr

Sprachen: Deutsch, Englisch

Zusammenfassung:
Die RednerInnen näherten sich dem Thema Recht auf Nahrung mit Fokus auf die aktuell von COVID 19 am härtesten betroffenen Menschen aus unterschiedlichen Perspektiven: der einer südafrikanischen Kleinfischerin, eines UN-Vertreters, einer One-Health-Expertin, sowie jeweils einer NGO-Vertreterin aus dem Bereich Klimaschutz und Menschenrechte. Hervorgehoben wurde, dass kleinbäuerliche Landwirtschaft, inklusive Fischerei, zur Grund- und Nahrungssicherung von ca. 70% der Weltbevölkerung beitragen. Agrarökologische Modelle stellten vor allem in ihrer Diversität eine wichtige Basis für ein funktionierendes lokales Nahrungssystem dar, so die einhellige Meinung des Panels. Gleichzeitig seien kleinbäuerliche NahrungsmittelerzeugerInnen in der Pandemie gegenüber großen Agrarunternehmen in ihren Vermarktungsmöglichkeiten verstärkt benachteiligt. Einig waren sich alle RednerInnen ebenfalls darin, dass die kleinbäuerlichen, agrarökologischen Versorgungssysteme dauerhaft gestärkt und krisenfest gemacht werden müssen. Diese böten zudem eine wichtige Resilienz gegenüber den Auswirkungen der Klimakrise und schützten Gesundheit, Natur und Umwelt im Sinne von One-Health. Dank der klaren und fokussierten Kurzbeiträge dieses divers besetzten Panels konnte das Verständnis für die komplexen Zusammenhänge des Rechts auf Nahrung gestärkt und der Blick auf ganzheitliche Ökosystemfunktionen der Landwirtschaft geschärft werden.

Aufzeichnung

(de) Activation needed

We want to inform you that after activation your data will be transmitted to Youtube.

Bitte beachten Sie, dass die Lebensläufe von Joesphine Koch, Hilda Adams, Sofía Monsalve Suárez und Teresa Anderson nur in Englisch vorliegen.

Moderatoren

Stig Tanzmann ist Landwirt und Agrarwissenschaftler und arbeitet seit 2010 als Referent für Landwirtschaftsfragen bei Brot für die Welt. Seit 2008 befasst er sich mit den internationalen Auswirkungen der europäischen Fleischproduktion. Weitere thematische Schwerpunkte seiner Arbeit sind, die entwicklungspolitischen Wirkungen der Agrarpolitik der EU, Agrarökologie, Biodiversität, Bioökonomie, Digitalisierung in der Landwirtschaft, Gentechnik und Saatgut.

Josephine Koch works at the German NGO Forum on Environment and Development. Her working fields are Ressource politics, Bioeconomy and Agriculture.

Podiumsgäste

Michael Fakhri is the UN Special Rapporteur on the Right to Food. He is also an Associate Professor at the University of Oregon School of Law.

Hilda Adams is a 3rd generation fisher women from Mamre / Cape Town, South Africa. She is fulltime in fishing for 18 years and the founder of the women’s cooperative WESKUSMANDJIE (a small business, meaning in English is West Coast Basket).

Sofía Monsalve Suárez is the Secretary General of FIAN International. FIAN is an international human rights organization working for the right to food and nutrition. Before turning Secretary General in 2016, she coordinated FIAN’s program on land and natural resources for more than 15 years. This work included field research visits and fact-finding missions to twenty countries, close collaboration with peasants, small farmers, landless people, fisher folks, indigenous peoples and rural workers. Mrs. Monsalve Suárez is also contributing to the development of the UN declaration on the rights of peasants negotiated in the Human Rights Council.

Prof. Dr. Andrea Winkler, MD, Dr. med., PhD, Dr. med. habil., is a specialist neurologist, a senior researcher and the Co-Director of the Center for Global Health at the Technical University of Munich. She is also the Founding Director of the Centre for Global Health at the University of Oslo, where she holds a full professorship in Global Health. Prof. Winkler has almost 20 years of experience with both clinical work and research in countries of sub-Saharan Africa. Her special interest lies with poverty-related neglected diseases, global neurology/mental health, One Health, global digital health and social sciences in Global Health.

Teresa Anderson is climate policy coordinator at ActionAid International. She leads ActionAid’s climate policy work on land, food and agriculture, and coordinates the Climate Action Network (CAN) working group on agriculture.

(de) Activation needed

We want to inform you that after activation your data will be transmitted to Youtube.

Impressionen

Seite empfehlen